Sonntag, Januar 20, 2019
HOME > Neues > Aus der Paintball-Welt > ARTIC PAINTBALL

Paintball im Winter ist eine ganz eigene Sache. Manchen ist es einfach zu kalt. Bei manchen will auch das sensible Equipment bis hin zu den Paintball-Kugeln nicht recht Spaß aufkommen lassen. Wer sich aber gut drauf vorbereitet kann ein völlig neues Spielerlebnis erfahren.

Man bedenke, dass Paintballs nur für Temperaturen zwischen 10 und 30 Grad wirklich funktionieren, ideal sind 15 bis 25 Grad. Der Eine wird jetzt sagen, dass man dann natürlich Winter-Balls verwenden kann, aber auch diese geben nach einiger Zeit auf und werden genauso brüchig wie eben die Sommer-Kugeln. Batteriespannungen nehmen ab, Full-Auto oder hohe Feuerraten lassen den Markierer einfrieren. CO² ist schon lange ausgestiegen und auch der Lauf zieht sich durch kälte zusammen und bildet auf der Innenseite eine Eisschicht, die jeden Paintball zum Platzen bringt. Ein Treffer auf den Fingern lässt einen 1000 Tode sterben. Wie soll man da Spaß haben? Mit etwas Vorbereitung und der richtigen Ausrüstung, zum Beispiel einem mechanischen Markierer lässt dann doch eine Menge Freude und Spaß aufkommen. Vielleicht nicht jedes Wochenende, aber einmal sollte man sich den Spaß machen und mit Schneetarn und den Kumpels eine Runde im Schnee spielen.

Wir haben für euch ein Video auf Youtube von AlabasterSlim gefunden, dass dann doch Lust auf Snow-Paintball macht:

Quelle: Youtube.com

#paintsupply #paintballonlineshop #paintballshop #friends #fun #happy #paintball #woodland #woodsball #speedball #paintballing #paintball4life #paintballer #paintballfield #planeteclipse #hkarmy #gisportz #dyepaintball #empirepaintball #tippmann #exaltpaintball #smartparts #valkenpaintball #jtpaintball