Home / Neues / Tech Class / SSCM: 200 BAR vs 300 BAR

SSCM: 200 BAR vs 300 BAR

Hallo liebe Kunden,
der letzter Tag im “SEASON-START CHECK MONAT” zum Thema Luft. Heute geht es um das Thema 200 BAR (3000PSI) vs 300 BAR (4500PSI).

Eigentlich sollte man meinen, dass der Unterschied zwischen 200 Bar und 300 Bar klar ist. Auf den Spielfelder stellen wir aber immer wieder fest, dass viele sich damit nicht auskennen oder falsche Vorstellen haben. Eine gute Gelegenheit einmal etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

200 BAR ist eine Menge Luft komprimiert auf engem Raum. Man nehme eine leere Flasche und drehe den Deckel auf. Jetzt befindet sich ca. 1 Bar Druck in dieser Flasche. Wir pressen nun 200 x soviel Luft in die gleiche Flasche. Wir erhalten 200Bar. In den USA sprechen wir hierbei von 3000PSI. Pound-force per square inch ist eine angloamerikanische Maßeinheit für den Druck und rechnet diesen mit 15 PSI / 1 Bar um. Auf den Manometern der Drucklufttanks wäre dann eine 200 Bar Flasche bei “3” voll. 3 steht für 3 x 1000 PSI, also 3000PSI. 300 BAR  sind dann ca. 4500PSI, also 4,5 x 1000 angezeigt auf dem Manometer.

Schießt mein Markierer mit 200Bar? Schießt er stärker bei 300BAR? Am Druckluft-Tank sitzt ein Regulator der den Druck der Flasche reguliert oder reduziert auf ca. 66Bar. Ein mechanischer Markierer nutzt also ca. 66 Bar für einen Schussvorgang. Die Geschwindigkeit des Paintball wird dann auf 200 bis 280 FPS (Fuß pro Sekunde) eingestellt. Je nach den gesetzlichen Vorschriften (In Deutschland maximal 7.5Joule, aber dazu ein anderes Mal mehr). Ein elektro-pneumatischer Markierer würde mit einem solchen Druck zerstört werden. Das feine magnetische Ventil wird bei einem solchen Druck sofort kaputt gehen. Daher wird hier der Druck noch einmal reduziert mit Hilfe des sogenannten Front-Regulators, Inline-Regulators oder anderer technischer Mittel. Diese reduzieren den Druck auf den Arbeitsdruck des Markierers. Ebenfalls wird damit der Markierer auf 200 bis maximal 280FPS eingestellt. Beide Systeme 200Bar oder 300Bar, mechanisch wie elektro-pneumatisch schießen also gleich “stark”.

Bei der Verwendung eines 300 BAR Luftsystems wird noch einmal 100 Bar mehr Luft in die Flasche gepresst. Ebenfalls sind die meisten 300 Bar Tanks 300ml größer. Also nicht 0,8Liter, sondern in der Regel 1,1Liter (ebenfalls gibt es 1,2Liter, 1,5Liter oder sogar 2 Liter). Ich erhalte aus einer 200 BAR 0,8 Liter Flasche ca. 800 Schuss, aus einer 300 BAR 1,1 Liter Flasche ca. 1100 bis 1600 Schuss. Während bei 200BAR Systemen Aluminium oder Stahl als Mantel des Tanks verwendet wird kommen bei 300Bar, auch aus Gewichtsgründen Verbundmaterialen zum Einsatz. Diese halten diese Systeme zwar besonders leicht, sind aber auch deutlich empfindlicher. Es wird in regelmäßigen Abständen daher Prüfungen der Tanks empfohlen.

Wichtig: 200 BAR Druckluft-Tanks dürfen nicht mit 300 Bar gefüllt werden. 300 Bar Druckluft-Tanks können aber mit 200 Bar oder 300 Bar gefüllt werden. Damit Luftdrucksysteme sicher bleiben, werden sogenannte Berstscheiben (Sollbruchstellen) verwendet, die den Tank und den Regulator vor Überdruck schützen und diesen kontrolliert abgeben.

Gewußt? Luftdruck, dieser Druck entsteht durch die Gewichtskraft der Luftsäule, die auf der Erdoberfläche oder einem Körper steht. Der mittlere Luftdruck der Atmosphäre (atmosphärischer Druck) auf Meereshöhe beträgt normgemäß 101 325 Pa = 101,325 kPa = 1 013,25 hPa ≈ 1 bar. (Quelle: Wikipedia)

#paintsupply #paintballonlineshop #paintballshop #follow #followme #friends #fun #happy #like #paintball #woodland #woodsball #speedball #paintballing #paintball4life #paintballer #paintballfield #photooftheday #picoftheday #bestoftheday #planeteclipse #hkarmy #gisportz #dyepaintball #empirepaintball #tippmann #exaltpaintball #smartparts #valkenpaintball #jtpaintball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
%d Bloggern gefällt das: