Home / Neues / Spieler Tipp / SPIELER TIPP: ACHTUNG HOCHDRUCK

SPIELER TIPP: ACHTUNG HOCHDRUCK

1200x627_tipp_05_092016

Hallo liebe Paintballspieler, Kunden und Freunde,
die neue Saison steht vor der Tür und jeder beginnt seine Paintball Ausrüstung wieder Fit zu machen. Dichtungen werden geprüft, Batterien getauscht und Markierer wieder eingefettet oder geölt. Leider wird dabei oft die Luftdruckspeicherflasche vergessen, die aber ebenfalls kontrolliert werden muss. Auch im Regulator sind O-Ringe und bewegliche Teile verbaut, die zumindest gereinigt und gefettet werden könnten.

Die leichten Verbundflaschen oder auch Composite-Gasflaschen sind mit Kohlefasern, Aramidfasern oder Glasfasern umwickelte und brauchen etwas mehr Aufmerksamkeit. Bitte überprüft das Datum auf der Flasche und wann ein neuer TÜV notwendig ist. In der Regel sind das 3 bis 5 Jahre. Sollte das Ablaufdatum (zum Beispiel FINAL 2025) erreicht sein, darf die Flasche nicht einfach weiter verwendet werden. Der TÜV auf den Flaschen ist daher nicht nur eine Empfehlung, sondern für eure Gesundheit besonders wichtig. Der TÜV wird mit einem PI-Zeichen (also zwei Strichen und einer Welle) angezeigt. Das bedeutet, dass diese Flasche in Europa genutzt werden darf. DOT hingegen steht für die Zulassung in den USA und darf nicht in Europa verwendet werden.

Defekte Flaschen können platzen oder aufreißen und euch verletzen oder sogar töten. Es ist zu beachten, dass die Flasche einen Überzug bekommt, der sicher vor Kratzern oder Dellen schützt. Ist die Flasche außen Beschädigt, ist sie entsprechend Baumusterzulassung auszusondern, da die Festigkeit nicht mehr gegeben ist. Sicherheit geht IMMER vor und ein paar Euros stehen in keinem Verhältnis zu tauben Ohren, abgetrennten Gliedmaßen oder Nervenschaden. Stellt euch einfach 150 explodierende Autoreifen an eurem Kopf vor; ein Autoreifen hat ca. 2 Bar / 30 PSI, eine Hochdruckflasche unglaubliche 300 Bar / 4500 PSI.

Oft wird beim Füllen über einen Kompressor zu schnell gefüllt, was Berstscheiben, die für 7500PSI / 500 Bar ausgelegt sind. Die Druckluftflaschen werden dadurch extrem belastet, werden heiß und können beschädigt werden. Der Mantel dehnt sich dabei unmerklich aus, beim Entleeren zieht er sich wieder zusammen. In der Regel sagt man, dass solche Flaschen mit 30 Bar / Minute gefüllt werden sollten. Das würde bedeuten: 300 Bar entspricht 10 Minuten und 200 Bar entspricht 6 bis 7 Minuten.

Auch Öl hat in Luftdrucksystemen nichts zu suchen. Spieler, die mal ihren Füllnippel oder den Regulator ölen möchten begeben sich dabei in große Gefahr, da sich Öl und Luftgemische bei Druck entzünden und explodieren können. So funktioniert auch ein Dieselmotor, bei dem durch Kompression das Diesel- Luftgemisch gezündet wird.

Denkt also immer daran, dass ein gutes Druckluftsystem zu erst sicher sein muss und nicht nur billig, leicht und günstig! Überprüft eure Druckluftflasche und haltet Wartungsintervalle und alle Sicherheitsregeln ein. Klärt eure Mitspieler über den richtigen Umgang mit Druckluft auf. Ist der Schaden erst einmal entstanden, ist alles zu spät.

#paintsupply #hp #druckluft #paintballfachgeschäft #paintball #smartpartspatents #planeteclipse #paintballonlineshop

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
%d Bloggern gefällt das: