Header Image
Home / Service / Paintball & Gotcha / Paintball Regelwerk

Paintball Regelwerk

Aufgrund des schnellen Spielablaufs gibt es beim Paintball ein umfangreiches Regelwerk. In Deutschland richten sich alle Ligen nach dem Regelwerk der Millennium Series und der des Paintball-Weltverbandes. Eventuell notwendige bundeslandspezifische Modifizierungen nehmen die jeweiligen Ligen nach Bedarf eigenständig vor.

In dem Regelwerk der Millennium Series und des Paintball-Weltverbandes sind sowohl die Spielregeln als auch die Ausrüstung und die Spielfeldumgebung genau festgelegt. Darüber hinaus gibt es einen Verhaltenskodex für die Spieler. Zuwiderhandlungen werden bestraft. Dazu gehören z. B. verbale Attacken oder tätlicher Angriff.

Die Einhaltung der Spielregeln und des Verhaltenskodexes wird von Schiedsrichtern, den so genannten Marshalls, überwacht. Um eine möglichst hohe Qualität zu erhalten, müssen diese vorher auf das komplexe Regelwerk geschult werden. Aus gleichem Grund sind – anders als z. B. beim Fußball – bis zu zehn Marshalls auf dem Spielfeld. In der Regel überwacht obendrein noch ein Oberschiedsrichter, der so genannte Head-Referee, das gesamt Geschehen, um im Zweifelsfall eine Entscheidung treffen zu können.

Das Regelwerk der Millennium Series, an dem sich die Deutschen Ligen orientieren, ist eine wirklich lesenswerte Zusammenfassung über alles, was man über den Sport Paintball wissen sollte. Scherzhaft wird sie auch als Bibel bezeichnet. Das Regelwerk ist in sechs Bereiche unterteilt:

1. Teil: Allgemeine Informationen
Im ersten Kapitel erfährst du alles über die Basics des Sports, wie z. B. Spielfeldgröße und Anzahl der Sup’Air-Deckungen, alles über das ID-Card-Verfahren sowie die Punktevergabe und das Gesamtranking. Außerdem werden in diesem Teil die Handzeichen der Marshalls erläutert.

2. Teil: Die Paintball Ausrüstung
Das zweite Kapitel widmet sich der Ausrüstung. Dabei wird besonderer Wert auf die Sicherheitsausrüstung gelegt.

3. Teil: Das Paintball Spiel 
Im dritten Kapitel werden alle Vorgänge vor und während des Spiels erläutert. Besonders interessant sind die Definition von Treffern und das vorgeschriebene Verhalten von Spielern nach dem Bemerken eines Treffers.

4. Die Punkte
Im vierten Kapitel dreht sich alles um die Vergabe der Punkte. Sie ist im Grunde ganz einfach: Drei Punkte gibt es, wenn die gegnerische Flagge gerissen und zum eigenen Startpunkt gebracht wurde. Zwei Punkte werden vergeben, wenn nur die gegnerische Flagge gerissen, aber nicht zum eigenen Startpunkt gebracht wurde. Ein Unentschieden bringt einen Punkt für jede Mannschaft. Die Anzahl der markierten Gegenspieler ist nur dann von Bedeutung, wenn am Ende des Turniers Gleichstand nach der o. g. Zählweise besteht.

5. Die Strafen
Das fünfte Kapitel behandelt die Strafen, die für Regelverstöße von den Marshalls zu vergeben sind. Für gewöhnlich lautet die Devise „hartes Durchgreifen“ – von einfachen Spieleleminationen bis zum Turnierausschluss ist alles dabei.

6. Der Verhaltenskodex 
Das sechste und letzte Kapitel behandelt das Verhalten der Teams auf und neben dem Spielfeld. Es handelt sich hierbei um den oben bereits erwähnten „Verhaltenskodex“. Außerdem wird beschrieben, was beispielsweise geschieht, wenn sich Teammitglieder dem Verhaltenskodex zuwider benehmen.

Glücklicherweise setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass faires Verhalten allen nützt. Das vollständige und aktuelle Regelwerk kannst du dir auf millennium-series.com als pdf-Datei downloaden.

Links zu den Regelwerken der größten Paintball-Ligen:

• DPL – Deutsche Paintball Liga
• XPSL – Paintball Sport Liga
• The Millenium – European Paintball Series
• NPPL – National Professional Paintball League
• PSP – Paintball Sports Promotions

Paintball Einheiten, alles zum Thema Maße, Gewichte und Geschwindigkeit.

[mehr…]

Top
%d Bloggern gefällt das: