Header Image
Home / Service / Paintball & Gotcha / Die Paintball Liga

Die Paintball Liga

Turnier-Paintball verbindet auf einzigartige Weise Sport, Spaß und jede Menge Action. Die sportlichen Aktivitäten im Paintball-Sport bündeln sich in Deutschland in zwei großen Paintball-Ligen:

DPL   = Deutsche Paintball Liga

XPSL = Paintball Sport Liga – Die Players League

Grundlegend lehnen sich die Regelwerke der DPL und der XPSL an das Regelwerk der Millenium Series, der europäischen Paintball Serie an. Außerdem unterliegen sie natürlich beide grundlegend den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland.

Die DPL – Deutsche Paintball Liga:

dpl_logo_full_web_3d1Die Deutsche Paintball Liga ist die größte nationale Paintball Liga Europas! Die DPL bietet eine sehr gute Plattform um Paintball als Ligasport zu betrieben und das vom Einsteiger bis zum Profi! Die höchste Auszeichnung in der DPL ist die Meisterschale des Deutschen Paintball Meister.DPL_Struktur

Unter der DPL vereinigen sich Bezirks-, Landes-, Regional- und Bundesliga, wobei diese nochmal in die 1.-3. Bundesliga unterteilt ist, und bietet damit für jede Region, Teamgröße und -stärke eine flächendeckende Struktur. Von der Bezirks- bis zur Bundesliga hat jede Region einen eigenen Koordinator der sich um die Bedürfnisse der Teams kümmert.

Auch ohne vorherige Turniererfahrung können sich Teams in den unteren Spielklassen anmelden und damit einen guten und einfachen Einstieg in den Paintball-Ligasport finden. Neben dem Aufstieg in die nächst höhere Liga kann man sich durch die Teilnahme an der DPL auch für weitere Paintball-Turniere, wie den DPL-Pokal und die European Amateur Finals qualifizieren.

Die Deutsche Paintball Liga ist an den europäischen Verband „European Paintball Federation“ (EPBF) sowie an den internationalen Verband „United Paintball Federation“ (UPBF) angebunden. Sie unterstützt die EPBF und ist in deren ID-Kartensystem eingebunden. Darüber hinaus ist die Deutsche Paintball Liga als größte nationale Liga ein Teil der „United Europeans Paintball Leagues“ (UPBL). Die ID-Karten gelten als Spielerausweis und außerdem als Spielberechtigungsnachweis.

Auf DPL-Spielfeldern sind Action-Turf (gepolsterter Kunstrasen), Millenium Sup‘Air-Felder, Pit-Areas und 200/300bar Luftversorgung Standard! Bezirks- und Landesliga sind reine FPO-Ligen (Field Paint Only) während in den oberen Ligen BYO (Bring Your Own) gespielt wird.

Spielformate:

Die Deutsche Paintball Liga wird je nach Spielklasse im „Capture-the-Flag“ oder im „X-Ball-Format“ gespielt. Je nach Klasse werden Single-RoundRobin oder Double-RoundRobin gespielt.

X-Ball:

In den oberen Spielklassen wird im X-Ball-Format gespielt wobei es darum geht den Buzzer an der gegnerischen Startbase zu drücken.

Bei Single-RoundRobin spielt jedes Team je Saison ein Begegnung gegen jedes andere Team in seiner Region. Die Begegnungen werden im Race-to-4-Modus gespielt, das bedeutet das Team, das als erstes 4 Spiele gewonnen hat gewinnt auch die Begegnung.

Bei Double-RoundRobin spielt jedes Team je Saison zwei Begegnungen gegen jedes gegnerische Team. Auch hier werden die Begegnungen im Race-to-4-Modus ausgespielt. Die Gesamtspielzeit variiert je nach Klasse zwischen 5-10 Minuten. Zwischen jedem Spiel je Begegnung sind je nach Spielklasse zwischen 2-5 Minuten Pause.

Capture-the-Flag:

In den unteren Klassen wird nach dem Capture-the-Flag-Format im Single-RoundRobin-Modus gespielt. Je Spieltag spielt jedes Team einmal gegen jedes gegnerische Team seiner Region. Ziel des Spiel ist es die Flagge an der gegnerischen Base zu reißen und zur eigenen Base zu bringen. Die Gesamtspielzeit variiert je Klasse zwischen 4-5 Minuten.

Neben dem Sommerligabetrieb veranstaltet die DPL jedes Jahr eine Winter-Liga in TOP-Indoor-Locations.

Link zum Regelwerk der Deutschen Paintball Liga

Link zur Webseite der Deutschen Paintball Liga

Die XPSL – Paintball Sport Liga – Die Players League:

XPSL_Logo4Die XPSL ist eine Liga bei der die Spieler im Vordergrund stehen sollen. Eine freie Liga für freie Spieler. Die XPSL ist eine reine BYO-Liga. BYO (Bring Your Own) heißt: Freie Wahl der Paintballs. Jedes Team hat die Wahl welche Paint es spielt und wo sie diese bezieht. Außerdem versucht die XPSL, durch möglichst günstige Gebühren, die Kosten für die Teams so gering wie möglich zu halten, damit diese sich auf Training und Turniere konzentrieren können. Sport und Spaß sollen im Vordergrund stehen!

Die XPSL, die so genannte „Players League“ findet von der 1. und 2. Bundesliga über die Regional-Liga bis hin zur neuen Landesliga im 3-Mann und 5-Mann-Format in 5 Regionen in 5 verschiedenen Kategorien statt.

Mit fast 200 Startplätzen bietet die XPSL rund 1500 Spielern, vom Profi bis zum Einsteiger, die Möglichkeit, sich im Wettkampf um Meisterschaft, Trophäen, Ruhm und Ehre zu beweisen. Die Königsklasse der XPSL ist die 1.Bundesliga. Jeder der hier spielen will, muss sich von einer der Landesligen durch die Regionalliga sowie die 2.Bundesliga den Aufstieg in die 1.Bundesliga erkämpfen!

Für absolute Einsteiger in den Paintball-Ligasport gibt es bei der XPSL die 3-Mann-Liga. Hier sind keine Profis zugelassen. So gewährleistet die XPSL, dass absolute Chancengleichheit auf dem Platz herrscht. Durch die Teilnahme an der 3-Mann-Liga können unerfahrene neue Teams Ligaluft schnuppern, Kontakte zu anderen Teams knüpfen, Regeln und Kniffe kennenlernen und zeigen was in ihnen steckt!

Spielformat:

Sowohl die Bundesliga als auch die Regionalliga werden im X-Ball-Format gespielt. Innerhalb einer Region bzw. Kategorie spielt jedes Team einmal gegen jedes gegnerische Team. Die Begegnungen sind auf vier Spieltage verteilt. Jede Begegnung wird in der Bundesliga im Race-to-4 und in der Regionalliga im Race-to-3-Modus ausgetragen. Somit hat das Team welches als erstes 4 bzw. 3 Spiele gewonnen hat auch die Begegnung gewonnen und erhält den Punkt.

Die Landesliga dagegen wird im Single-RoundRobin-Modus ausgespielt. Je nach Anzahl der gemeldeten Teams kann sie aber auch im Double-RoundRobin-Modus ausgetragen werden.

Single-RoundRobin-Modus: Jedes Team spielt je Spieltag einmal gegen jedes gegnerische Team seiner Region.

Double-RoundRobin-Modus: Jedes Team spielt je Spieltag zweimal gegen jedes andere Team seiner Region.

Jeder registrierte Spieler bekommt eine XPSL-ID-Players-Card. Diese gilt während der Saison als Ausweis und dient als Spielberechtigungsnachweis. Die ID-Cards werden stichprobenartig kontrolliert.

2010 wurden außerdem die „German Open“ von der XPSL ins Leben gerufen. Eine offene Veranstaltung, an der alle Teams ohne Qualifikation teilnehmen können. Die German Open waren so erfolgreich, dass es 2011 zu einer Neuauflage kam. Diesmal wurden auch kleinere Teams in einem 2-Divisionen-System (Pro & Amateur) berücksichtigt. Man kann den Erfolg der „German Open“ als einen der größten in der Geschichte der XPSL bezeichnen.

Neben dem „normalen“ Ligabetrieb im Sommer wird auch in der kalten Jahreszeit eine Winter-Liga in TOP-Indoor-Locations ausgetragen.

Link zur Webseite der XPSL

Link zum Regelwerk der XPSL

Das Paintball Regelwerk.

[mehr…]

Top
%d Bloggern gefällt das: