Home / Neues / Crazy Modding / CRAZY MODDING: SNIPER UMBAU

CRAZY MODDING: SNIPER UMBAU

1200x627_cm_01_092016Hallo liebe Sniper,
Teil drei unserer Serie über Paintball-Sniper. Wer keine 1500€ für ein Monster-Sniper ausgeben möchte, der kann auch zu günstigen Alternativen greifen. Zum Ersten ist ein langer Lauf natürlich wichtig, um den Paintball möglichst sauber und zielsicher in das Ziel zu bekommen. Hier kann man einfach die Lauflänge auf 20Zoll oder länger erweitern, um besonders lange die Führung des Paintballs auf dem Weg zum Ziel zu gewährleisten. Das bringt gegenüber dem normalen mitgelieferten lauf eine Menge an Reichweite und mehr Genauigkeit. Ebenfalls könnte man mit einem sogenannten Laufset den Durchmesser des Laufs an die Paintball-Kugel anpassen. Weniger Luftverlust beim Abfeuern der Kugel und noch mehr Führung sind der Erfolg für ein besseres Schussbild. Ebenfalls kann man sich mit gezogenen Läufen von zum Beispiel “Hammerhead” behelfen. Der Drall des Paintballs hilft den Paintball in seiner Flugbahn zu stabilisieren. Der Paintball hat aber Grenzen durch seine Form und seine Beschaffenheit. Hier sollte man auf den sehr teuren First Strike Paintball mal schauen, der durch seine Form weiter und genauer fliegt. Bevor ihr aber First Strike Paintballs kauft, muss erst geschaut werden, ob dein Markierer diese überhaupt vernünftige Laden kann.
Ebenfalls kann man den Markierer mit einer Schulterstütze, einer Optik und natürlich einem Zweibein ausstatten. Diese einfachen Mittel helfen beim Ziel und beim Handling des Markierers. Wie man sieht kann die Reichweite und die Genauigkeit mit relativ einfachen mitteln verbessert werden. Viel Spaß beim experimentieren.

Bildquelle: Milsig.eu, Rap4.com, bestrifle.net

#paintsupply #paintballonlineshop #paintballsniper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
%d Bloggern gefällt das: